Was sind eigentlich Performance Booster?


 

Diese Frage haben sich bestimmt schon einige von euch gestellt. Was steckt eigentlich hinter dem Begriff Gaming bzw. Performance Booster?

Prinzipiell sollen die Booster die kognitive Leistungsfähigkeit über einen Zeitraum von circa 4 Stunden erhöhen. Genauer hat sich unter dem Begriff "Gaming Booster"  mittlerweile ein Getränkepulver etabliert, welches den Fokus über einen längeren Zeitraum unterstützen, beziehungsweise steigern soll.

Wie funktioniert das?

Hauptsächlich für die Wirkung verantwortlich sind die sogenannten Nootropika. Der Begriff ist noch relativ unscharf definiert. Im weitesten Sinne handelt es sich um Arzneimittel, Nahrungsergänzungsmittel oder andere Substanzen, denen eine vorteilhafte Wirkung auf das zentrale Nervensystem zugesprochen wird.

Diese Wirkung kann auf unterschiedliche Weise erzielt werden. Koffein beispielsweise regt die Ausschüttung der Stresshormone Kortisol und Adrenalin an, was den Körper in einen Alarmzustand versetzt. Außerdem dockt sich das Koffein an die Adenosinrezeptoren im Gehirn und blockiert somit die "Müdigkeitssignale". Daher kommt auch der bekannte Koffein-Crash.

Andere Stoffe, wie beispielsweise Alpha-GPC und DMAE dienen der Steigerung des Acetylcholinspiegels im Gehirn. Acetylcholin (ACh) ist einer der wichtigsten Neurotransmitter in vielen Organismen, so auch im Menschen. Im zentralen Nervensystem spielt ACh eine wichtige Rolle bei der Erhöhung der Aufmerksamkeit beim Aufwachen, Aufrechterhaltung von Aufmerksamkeit, Lernen und dem Bilden von Erinnerungen.

Worin unterscheiden sich die einzelnen Hersteller?

Die Unterschiede der einzelnen Hersteller liegen in der Zusammensetzung der einzelnen Inhaltsstoffe. Ein Booster, der ausschließlich auf Vitamine und Mineralien setzt, ist in seiner Wirkung eher unterstützend. 250mg Koffein pro Portion wird von verschiedenen Quellen bereits als bedenklich eingestuft. Auch in der Zusammensetzung der Nootropika gibt es diverse Unterschiede.

 

Was macht Elevate Your Game aus?

Einzigartig ist die extrem hohe Konzentration an verschiedenen Nootropika, wie zum Beispiel über 300mg an DMAE. Daher kommt auch der unvergleichliche Fokus und der etwas höhere Preis. Fun Fact: DMAE wurde in der Vergangenheit schon einmal gegen Ritalin getestet und schnitt gar nicht so schlecht ab.


Hinterlasse einen Kommentar


Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen